DER imker

Die Imkerei fand eher mich, als dass ich sie fand - plötzlich war ich mittendrin.

Ich hatte nie etwas mit Bienen am Hut und auch wenn ich an meine Kindheit zurückdenke, kann ich mich an kein Erlebnis oder Kontakt mit einem Imker oder Bienen erinnern.

Eine sehr gute Freundin brachte mich dann darauf. Sie fing an zu imkern, ganz konventionell: Styropor, zweiteiliger Brutraum usw., also alles, was nicht wesensgemäß ist …

Ab und an unterhielten wir uns über die Bienen und die Imkerei und bei einem von diesen Gesprächen ist der Funke übergesprungen und hat ein Feuer entfacht, was von Tag zu Tag größer brennt und lodert:

Eine Leidenschaft war geboren!

 

Also fing ich an, mich mit Bienen, der Imkerei und alldem näher auseinanderzusetzen. Ich verschlang ein Buch nach dem anderen, aber immer das gleiche Ergebnis:

unbeantwortete Fragen und Unzufriedenheit mit der Arbeits- & Betriebsweise.

Also begab ich in der Weite des Internets auf Suche und es dauerte nicht lange und ich stieß auf die Seite von Mellifera e.V.

Ich stellte sehr schnell fest:

Meine geistige und auch praktische Heimat war gefunden!

 

Ich wollte wesensgemäß / ökologisch imkern und distanzierte mich sehr schnell von all der konventionellen Literatur und den Imkern, die ich bis dato kennengelernt hatte. In konventionellen Kreisen wird unsereins sehr schnell mit schiefem Kopf angeschaut, sobald einem Wörter wie „Schwarmvermehrung“, „Naturwabenbau“ oder „Holzbeute“ über die Lippen kommen. Warum? Das verstehe ich selbst bis heute nicht.

Also, liebe konventionelle Imker, die ihr uns mit schiefem Kopf anschaut: Wenn ihr mir diese Frage beantwortet könnt und wollt, schreibt mir einfach!

 

Ich bin sehr froh und dankbar darüber, dass ich mich auf diesen Weg begeben durfte und auch habe. Ich durfte sehr viele tolle Menschen auf diesem Weg kennenlernen, die die eigenen Ansichten und Meinungen teilen. Das gibt einem den Mut, seine Ansichten und Meinungen an andere (vor allem Nicht-Imker) weiterzugeben, wenn man relativ weit und breit einer der wenigen wesensgemäßen Imker ist.

 

Über die Bekehrung der o.g. sehr guten Freundin zur wesensgemäßen Bienenhaltung, sprechen wir, wenn diese abgeschlossen ist. ;-)

 

Wenn ihr Fragen habt, schreibt uns einfach eine Mail an info@die-bienenhuette.de oder ruft an.



Wir sind Mitglied bei Mellifera e.V., Verein für wesensgemäße Bienenhaltung, und De Immen e.V., Verein für wesensgemäße Bienenhaltung im Norden.